Docklight Scripting – Simulation und Test von TCP/UDP-Anwendungen

Docklight Scripting ist eine erweiterte Variante des Docklight RS232 Terminal / RS232 Monitor. Sie ermöglicht den Aufbau von TCP-Verbindungen (TCP Client), die Annahme von TCP-Verbindungen am lokalen Port (TCP Server) oder agiert als UDP Peer. Somit erweist sich Docklight Scripting als sehr nützliches Debugging-Werkzeug für Geräte mit Netzwerkunterstützung und Anwendungen, die einzelne Punkt-zu-Punkt-Verbindungen nutzen. Grundlegende Funktionen eines Anwendungsprotokolls können sehr einfach simuliert werden. Typische Docklight Scripting Anwendungen:

  • Test Ihrer Server-Anwendung ohne Erstellung zusätzlicher Client-Software
  • Test Ihrer Client-Anwendung mittels Docklight Scripting als Server
  • Test Ihres Anwendungsprotokolls ohne Implementierungsaufwand

Docklight Scripting – Leistungsmerkmale

Simulation eines Anwenderprotokolls
Mit Docklight können frei definierbare Sequenzen entsprechend des Anwendungsprotokolls gesendet werden. Genauso kann auch auf eingehende Sequenzen reagiert werden. Entwickler einer Server Anwendung können Docklight Scripting als Test Client einsetzen.

Docklight Scripting TCP
Docklight Scripting TCP Modbus

Logging von Kommunikationsdaten
Alle Kommunikationsdaten können mitprotokolliert werden. Hierzu stehen zwei Dateiformate zur Verfügung: Verwenden Sie das Standard-Textformat (.txt-Datei), um hohe Verarbeitungsgeschwindigkeiten zu erreichen und große Datenmengen zu speichern. Oder erzeugen Sie ein HTML-formatiertes Protokoll, um leicht zwischen Kommunikationsdaten und Zusatzinformationen unterscheiden zu können. Die Abbildung links zeigt eine MODBUS TCP Kommunikation zwischen Docklight Scripting und einem netzwerkfähigen Barionet Controller für die Industrie- und Gebäudeautomation.

Aufspüren spezieller Sequenzen
In vielen Test-Szenarios sollen besondere Sequenzen innerhalb der protokollierten Daten erkannt werden, die einen bestimmten Zustand anzeigen. Docklight erlaubt Ihnen, eine Liste solcher Datensequenzen zu verwalten und eine Aktion festzulegen, die von Docklight nach dem Empfang einer Sequenz ausgeführt wird, z.B. die Anzeige von zusätzlichen Befehlsbeschreibungen wie in dem Beispiel UDP-Kommunikation rechts.

Docklight Scripting UDP

Beobachtung von TCP Verbindungen
Docklight Scripting ermöglicht die Beobachtung und Fehleranalyse einer TCP-basierten Anwendung - vergleichbar einfach wie bisher RS232-Verbindungen mit dem Docklight 'Monitoring'-Kabel. Anstelle des Kabels muß in diesem Fall lediglich Docklight Scripting innerhalb des gleichen Netzwerks betrieben werden und Ihr Client verbindet sich mit Docklight Scripting anstelle des zugehörigen Netzwerkpartners.

  • Device 1 - e.g. 192.0.0.3001
  • Docklight - e.g. 192.0.0.2
    Mitloggen: Server 3001, 192.0.0.2
  • Device 2 - e.g. Server IP 192.0.0.1, TCP port 3001

Docklight Scripting – Was es nicht ist

Beachten Sie, dass Docklight Scripting kein Analysewerkzeug für Netzwerkprotokolle ist. Es arbeitet ausschließlich auf der Anwendungsschicht (Application layer) und agiert als Client oder Server innerhalb des Netzwerks.

Es ist KEIN Werkzeug zur Fehlerdiagnose bei Netzwerkproblemen, wie beispielsweise das bekannte Analysewerkzeug Wireshark® (Ethereal®).