Docklight RS232 Terminal / RS232 Monitor

Simulation serieller Protokolle - Mit Docklight können frei definierbare Sequenzen eines Kommunikationsprotokolls gesendet werden. Docklight kann auf eine empfangene Sequenz reagieren und eine benutzerdefinierte Reaktion aussenden.

Dieses Zusammenspiel ermöglicht die Simulation eines seriellen Geräts bzw. dessen Verhalten. Insbesondere können so Testbedingungen simuliert werden, die mit dem Originalgerät nur schwer zu reproduzieren sind (z.B. Fehlfunktionen).

Docklight simuliert Gerät 1, um Gerät 2 zu testen.
Protokollieren von RS232-Daten - Alle seriellen Kommunikationsdaten können protokolliert werden. Hierzu stehen zwei Dateiformate zur Verfügung: Verwenden Sie das Standard-Textformat (.txt-Datei), um hohe Verarbeitungsgeschwindigkeiten zu erreichen und große Datenmengen zu speichern. Oder erzeugen Sie ein HTML-formatiertes Protokoll, damit Sie leicht zwischen empfangenen / gesendeten Daten und Zusatzinformationen unterscheiden können.
Aufspüren spezieller Sequenzen - In vielen Test-Szenarios sollen besondere Sequenzen innerhalb des RS232-Datenstroms erkannt werden, welche auf ein Problem hinweisen. Docklight erlaubt Ihnen, eine Liste solcher Datensequenzen zu verwalten, und eine Aktion festzulegen, die von Docklight nach dem Empfang einer Sequenz ausgeführt werden soll. Sie können zum Beispiel einen Schnappschuss der RS232-Kommunikationsdaten vor und nach dem Empfang eines Fehlercodes aufnehmen.
Mitloggen der seriellen Kommunikation zweier Geräte
Testen von Protokollen oder Gerätefunktionen
Auf empfangene Daten antworten - Mit Docklight können benutzerdefinierte Antworten auf die unterschiedlichen Empfangssequenzen definiert werden. So können Sie in wenigen Minuten einen einfachen Simulator für ein serielles Gerät zusammenstellen. Oder Sie können nach dem Empfang eines Fehlercodes ein spezielles Diagnosekommando an Ihr serielles Gerät schicken, um die Fehlerursache zu finden.

Docklight arbeitet mit allen COM-Anschlüssen, die von Ihrem Windows-Betriebssystem zur Verfügung gestellt werden. Eine gängige Hardware-Schnittstelle hierfür ist der RS232 SUB D9 Anschluss. Docklight eignet sich aber ebenso für andere Kommunikationsstandards wie RS422 oder RS485. Diese Standards beschreiben unterschiedliche elektrische Charakteristika der Schnittstelle, der Kommunikationsmechanismus ist jedoch mit RS232 vergleichbar.

Docklight wurde erfolgreich mit den unterschiedlichsten Geräten und Softwaretreibern getestet, darunter viele weit verbreitete USB-nach-RS232-Konverter, Virtual Null Modem Treiber wie com0com, Bluetooth serielle Ports und Modemanschlüsse, Arduino Serial Ports, MicroPython/pyboard, sowie andere Embedded Hardware, die als COM-Anschluss im Windows Gerätemanager erscheint.

Die Software und Handbücher finden Sie im Download-Bereich.

Docklight Scripting

Docklight Scripting ist eine erweiterte Variante des Docklight RS232 Terminal / RS232 Monitor. Sie bietet eine einfach zu benutzende Skriptsprache in Verbindung mit einem eingebauten Editor, um automatisierte Testläufe zu erstellen.

Ein Docklight Skript erlaubt Ihnen, alle grundlegenden Docklight-Funktionen auszuführen (Senden einer vordefinierten Datensequenz, Aufspüren spezieller Datensequenzen im empfangenen Datenstrom, ...) und diese in ein eigenes Testprogramm einzubetten.

Docklight Scripting arbeitet auch über Netzwerk, USB HID oder Named Pipes. Anstelle einer seriellen COM-Verbindung können Sie TCP-Verbindungen zu einem Server aufbauen (TCP client mode), selbst Verbindungen auf einem lokalen TCP-Port annehmen (TCP server mode), einen UDP-Teilnehmer simulieren, oder auf ein USB HID Custom Class Gerät zugreifen. Eine Übersicht zu den Netzwerkfunktionen finden Sie unter Docklight TCP/UDP und Applications, Examples (Englisch).

Docklight Scripting bieten Ihnen eine flexible und gleichzeitig einfache Lösung. Mit geringem Zeitaufwand können Sie Ihre eigenen Testwerkzeuge zusammenstellen:

  • Zyklische Testprogramme (z.B. Fahrprogramm für den Dauertest einer Motorsteuerung / eines Antriebs)
  • Zeitgesteuerte Testläufe (z.B. Senden eines Diagnosekommandos zu bestimmten Tageszeiten)
  • Skripte zur automatisierten Gerätekonfiguration (z.B. Rücksetzen eines RS232-Geräts auf die Werkseinstellungen bei Auslieferung)
  • Werkzeuge zur Fehleranalyse für Service und Wartung (z.B. Ausführen mehrerer Diagnosekommandos und automatische Fehleranalyse anhand der Geräteantwort)
  • Protokolltester mit automatischer Prüfsummenberechnung (z.B. CRC - Cyclic Redundancy Codes)
  • Automatischer Start der Docklight-Anwendung (z.B. Starten des COM-Port-Logging nach einem PC-Neustart)

Docklight Scripting setzt VBScript ein und erlaubt Ihnen so, Testprogramme in einer simplen und bekannten Skriptsprache zu erstellen. Die Docklight-Basisfunktionen können über einen kompakten und einfachen Befehlssatz angesprochen werden. Vorbereitete Beispiele und umfangreiche Hilfe machen den Umgang mit Docklight Scripting leicht und ermöglichen produktives Arbeiten von Beginn an.

Die Software und Handbücher finden Sie im Download-Bereich.

Docklight Pro Monitor

Docklight Pro Monitor ist ein Windows-Werkzeug für serielles Monitoring (RS232, RS422 und RS485) in hoher Geschwindigkeit und hoher Auflösung.
Es wurde speziell für die Docklight Tap Pro und Docklight Tap 485 Monitoring-Hardware entwickelt. Sowohl Tap Pro als auch Tap 485 verwenden eine eigene hochgenaue Hardware-Zeitbasis für die Aufzeichnung aller seriellen Daten und Statusänderungen.
Docklight Pro Monitor bietet:

  • Protokollieren von RS232-Daten - Serielle Daten können aufgezeichnet und in in ASCII, Hexadezimal, Dezimal und Binär angezeigt werden. Die Ausgabe ist extrem schnell und flexibel und eignet sich sowohl für binäre, als auch textbasierte Protkolle, inclusive Steuerzeichen.
  • Monitoring von RS232 Statusleitungen - Erfassung von Zustandsänderungen bei Statusleitungen / Handshake-Signalen (RTS, DTR, CTS, DSR, DCR, RI) sowie Break State.
  • Hochleistung-Monitoring mit hoher Genauigkeit - Echtzeit-Datenerfassung in Millisekunden-Genauigkeit.
  • Echtzeit-Filter - Ein- oder Ausblenden unterschiedlicher Datentypen und –quellen während der laufenden Erfassung.

Docklight Pro Monitor ist eine kostenlose Ergänzung zu Docklight Scripting.

Die Software und Handbücher finden Sie im Download-Bereich.

Docklight DLL

Die Docklight DLL Automation API ist eine einfache Programmierschnittstelle um Docklight-Kommunikationsfunktionen (serielle COM-Anschlüsse, TCP, UDP, Sende- und Empfangssequenzen) in eigenen Anwendungen zu nutzen. Die API kann u. a. in Microsoft Excel Arbeitsmappen, Windows-Skripten, sowie Windows C#, C++, C oder Java-Softwareapplikationen genutzt werden.

Die Docklight Application Note: DLL Automation API beschreibt die Funktionalität und enthält Beispiele für unterschiedliche Programmiersprachen und -umgebungen.
Eine Evaluierungsversion finden Sie hier zum Download.

Informationen zu Lizenzierung und Bestellung finden Sie bei unseren Docklight Bestellinformationen.

Docklight DLL Screenshot

Docklight Tap

Docklight Tap ist eine kompakte USB-Lösung für RS232-Monitoring in zeitkritischen Anwendungen. Das Docklight Tap wurde speziell entwickelt, um niedrige Latenzzeiten bei der Datenübertragung über USB zu erreichen.

Die Docklight-Software unterstützt das Docklight Tap, und bietet im Communication Mode "Monitoring" direkten und schnellen Zugriff auf die beiden Docklight Tap Datenrichtungen.

Dies ermöglicht Full-Duplex-RS232-Monitoring mit deutlich höherer Genauigkeit als bei Verwendung von konventionellem USB-nach-Seriell-Zubehör.

Es sind drei Anschlüsse vorhanden:
  • Device 1 - SUB D9 Female, 1:1-Verbindung zwischen Device 1 und Device 2
  • Device 2 - SUB D9 Male, 1:1-Verbindung zwischen Device 1 und Device 2
  • USB Converters A + B - Mini USB, Überwachung beider Kommunikationsrichtungen mit Docklight
Ein 1.8m Mini-B USB-Kabel zum Anschluss des Docklight Tap an den PC liegt bei.

Technische Daten und Abmessungen finden Sie im Docklight Tap Produktblatt.

Zu Installation und Verwendung siehe Application Note: Low Latency Monitoring with Docklight Tap (engl.).

Software-Treiber und zusätzliche Dokumentation finden Sie im Download-Bereich.

Docklight Tap Pro

Docklight Tap Pro ist die RS232-Monitoring-Lösung für Anwendungen, bei denen exakte Zeitmessung mit Millisekunden-Genauigkeit oder die Überwachung der RS232-Statusleitungen erforderlich ist. Im Vergleich zum Docklight Tap bietet die Pro-Variante zusätzlich:

  • Eigene Hardware-Zeitbasis mit interner Genauigkeit 1µs, in Docklight verfügbare Auflösung 1ms.
  • Chronologisch korrekte Protokollierung der Statusleitungen RTS/DTR/CTS/DSR/DCD/RI zusammen mit den Kommunikationsdaten.
  • Unterstützung von Baudraten bis 921600 bps.
  • Unterstützung von 3.3V/5V TTL und RS232 Spannungspegeln.

Anschlüsse und Kabel entsprechen dem Docklight Tap.

Technische Daten und Abmessungen finden Sie im Docklight Tap Pro Produktblatt.

Zu Installation und Verwendung siehe Application Note: Docklight Tap Pro and Docklight Tap 485 Support (engl.).

Software-Treiber und zusätzliche Dokumentation finden Sie im Download-Bereich.

Docklight Tap 485

Docklight Tap 485 ist die universelle Lösung für hochgenaues RS485, RS422 und RS232 Monitoring mit Docklight oder Docklight Scripting.
Im Vergleich zum Docklight Tap bietet die 485-Variante zusätzlich:

  • Einstellbare Signalpegel über Docklight: RS485/RS422 differenziell A/B (-/+), RS232 Standardpegel oder RS232 3.3V/5V TTL
  • Hohe Baudraten bis zu 921600 bps.
  • Eigene Hardware-Zeitbasis mit interner Genauigkeit 1µs, in Docklight verfügbare Auflösung 1ms.
  • Chronologisch korrekte Protokollierung der RS232-Statusleitungen RTS/DTR/CTS/DSR/DCD/RI zusammen mit den Kommunikationsdaten.

Anschlüsse:

USB Typ A 1,8m Anschlusskabel zum Anschluss des Docklight Tap 485 an den PC.

Steckverbinder mit Schraubanschluss (Phoenix Contact MC 1,5/ 9-ST-3,81) für flexible RS485, RS422 und RS232-Verdrahtung.

Genaue technische Daten und Abmessungen finden Sie im Docklight Tap 485 Produktblatt.

Software-Treiber und zusätzliche Dokumentation finden Sie im Download-Bereich.

Docklight RS232 Adapter

Docklight RS232 Adapter ist ein USB-nach-RS232 Adapter für Standard-RS232-Kommunikationsanwendungen mit Docklight oder Docklight Scripting. Er kann problemlos unter allen Windows-Versionen betrieben werden, die von der Docklight Softwareanwendung unterstützt werden.

Der Docklight RS232 Adapter erlaubt Übertragungsgeschwindigkeiten von 300 Baud bis 1 MBaud. Er wird über USB angeschlossen und fügt einen neuen COM / seriellen Anschluss unter Windows hinzu. Der Standard-FTDI-Chipsatz und die zugehörigen Treiber werden von Windows Update unterstützt und stellen maximale Kompatibilität sicher.

Der Docklight RS232 Adapter hat zwei Anschlüsse:

Die Kabellänge beträgt 2.0m.

Technische Daten und Abmessungen finden Sie im Docklight RS232 Adapter Produktblatt.

Zu Installation und Verwendung siehe Application Note: Docklight RS232 Adapter (engl.).

Software-Treiber und zusätzliche Dokumentation finden Sie im Download-Bereich.

Docklight Monitoring Cable

Docklight Monitoring Cable ist ein RS232-Spezialkabel, das für den Einsatz im Docklight Monitoring Mode (Full Duplex Monitoring) konzipiert ist. Das Kabel entspricht der im Docklight Benutzerhandbuch aufgeführten Kabelspezifikation.

Das Docklight Monitoring Cable besitzt eine allseitige Schirmung, und ist elektrisch wie mechanisch für den rauhen Industrieeinsatz konzipiert.

Es sind vier Anschlüsse vorhanden:
  • Device 1 - SUB D9 female, 1:1-Verbindung zwischen Device 1 und Device 2
  • Device 2 - SUB D9 male, 1:1-Verbindung zwischen Device 1 und Device 2
  • Monitor 1 - SUB D9 female, Überwachung Kommunikationsrichtung 1 mit Docklight
  • Monitor 2 - SUB D9 female, Überwachung Kommunikationsrichtung 2 mit Docklight

Ein Datenblatt finden Sie im Download-Bereich.